Arbeitszeitflexibilisierung: Salzburger SPÖ verabschiedet sich vom Regierungsübereinkommen der Bundesregierung

8. März 2017

„Die Bundesregierung arbeitet gemeinsam mit den Sozialpartnern an der Lösung der Frage der Flexibilisierung der Arbeitszeit unter Berücksichtigung der Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Bis 30. Juni 2017 sollen die Sozialpartner ein Paket vereinbaren. Sollte sich in dieser Frage keine gemeinsame Lösung abzeichnen, wird die Bundesregierung im 3. Quartal 2017 einen eigenen Vorschlag beschließen“.

Das wurde wortwörtlich von der SPÖ geführten Bundesregierung im überarbeiteten Regierungsübereinkommen vor wenigen Wochen beschlossen und von Kanzler Kern abwärts von allen Regierungsmitgliedern unterschrieben. „Ein fast gleichlautender Antrag der ÖVP im Salzburger Landtag, in dem die Bundesregierung zur raschen Umsetzung dieses Vorhabens aufgefordert wird, wurde heute von den Salzburger Sozialdemokraten abgelehnt. Bemerkenswert, wie Steidl und Co. der SPÖ-Bundespartei in den Rücken fallen“, meint Antragsteller ÖVP-Klubobmann-Stv. Hans Scharfetter.

„Unabhängig davon sind wir der Meinung, dass eine Arbeitszeitflexibilisierung notwendig ist und zu einer ´Win-Win´ Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer führen kann. So kann damit  beispielsweise Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Möglichkeit eröffnet werden, das Wochenarbeitspensum auf wenige Tage zu konzentrieren und den Rest für Familie und Freizeit zu verwenden. Die Betriebe wiederum könnten Aufträge flexibler abarbeiten und Saisonspitzen besser abdecken“, führt Scharfetter aus.

„Wir hoffen, dass die Bundesregierung und die Sozialpartner trotz der SPÖ-parteiinternen Querschüsse hier rasch zu einer guten Lösung kommen“, meint Scharfetter abschließend.

LAbg. Mag. Hans Scharfetter

Klubobmann-Stv / ÖVP-Finanzsprecher

Kontakt | Artikel von: LAbg. Mag. Hans Scharfetter

Meldungen zu Arbeit

Gutes Zeugnis für Landeshauptmann und Landesregierung. Bei Bundespolitik klarer Beleg für Bedarf an Erneuerung. mehr
ÖVP-Energiesprecher KO-Stv. Mag. Hans Scharfetter
Starre Muster endlich aufbrechen – flexible Lösungen forcieren mehr
Copyrights © 2014 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.