10.000 Wildwarner an den Straßen werden erneuert

Wichtige Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zum Schutz des Wildes

31.May 17

"Die etwa 10.000 bestehenden Wildwarner an Salzburgs Straßenrändern werden nach 10 Jahren schrittweise erneuert und ausgetauscht. Die Kosten dafür werden von der Salzburger Jägerschaft zu zwei Dritteln und vom Land Salzburg zu einem Drittel übernommen. Das ergab heute die Beantwortung meiner mündlichen Anfrage im Landtag. Ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zum Schutz des Wildes", so ÖVP-Verkehrssprecher LAbg. Josef Schöchl.

Jährlich kommen laut Medienberichten in Salzburg knapp 2200 Wildtiere im Straßenverkehr zu Tode. Um die Anzahl der Wildunfälle zu senken, werden an Straßenrändern dort, wo physische Barrieren durch Wildschutzzäune problematisch oder zu teuer sind, Wildwarner installiert. Im Bundesland Salzburg gibt es aus diesem Grund derzeit etwas mehr als 10.000 Wildwarner. Die aktuellen Wildwarner wurden im Jahr 2007 von der Jägerschaft angekauft, wobei die Kosten zwischen diversen Versicherungsunternehmen, der Jägerschaft und dem Land Salzburg aufgeteilt wurden.

"Die Anbringung der Wildwarner wirkt, die Zahl der Wildverluste im Straßenverkehr konnte dadurch um 50 bis 70 Prozent gesenkt werden. Ich bin froh, dass es jetzt eine Einigung zwischen Land und der Salzburger Jägerschaft zum Austausch der in die Jahre gekommenen Wildwarner gegeben hat und ich bedanke ich ausdrücklich bei der Jägerschaft, dass sie sich an dieser Aktion zur Verminderung von Tier-Leid und Verkehrsunfällen beteiligt", so Schöchl abschließend.

 

BO KO-Stv. HR Dr. Josef Schöchl

HR Dr. Josef Schöchl

Bezirksobmann Flachgau / Klubobfrau-Stv.

Kontakt Artikel von: HR Dr. Josef Schöchl
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.