35-Stunden-Woche in der Pflege löst keine Probleme, sondern verschärft die Situation

02.Oct 19

„Die SPÖ-Forderung nach einer 35-Stunden-Woche in der Pflege löst keine Probleme, sondern würde im Gegenteil die Personalsituation in der Pflege sogar noch verschärfen. Wir lehnen den Vorschlag daher ab. Zur Attraktivierung des Pflegeberufes sind andere Parameter besser geeignet, wie beispielsweise die Einrichtung von ´Springerinnen und Springern´, um die Planbarkeit von Diensten bei Krankheit besser sicherzustellen. Das und vieles mehr wurde in der Pflegeplattform als Maßnahmenpaket erarbeitet und wird jetzt auch Schritt für Schritt umgesetzt“, so ÖVP-Sozialsprecherin Klubobfrau Daniela Gutschi heute im Landtag.

„Wir suchen händeringend nach Pflegekräften, investieren viel in die Aus- und Fortbildung von Pflegepersonal. Wie hier eine 35-Stunden-Woche helfen soll, bei deren Umsetzung sofort unzählige zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gebraucht werden, ist mir schleierhaft und völlig realitätsfremd“, meint Gutschi abschließend.

KO Mag. Daniela Gutschi

KO Mag. Daniela Gutschi

Klubobfrau / LAbg.

Kontakt Artikel von: KO Mag. Daniela Gutschi
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.