Aus Verantwortung für unsere Kinder – Talente entdecken und fördern.

Salzburg investiert jährlich eine Million Euro

07.Mar 22

„In Salzburg werden jährlich € 600.000 für den Talente-Check und Karriere-Check für 6.000 Pflichtschüler und 1.400 AHS-Absolventen investiert. Seit Herbst 2015 bietet die Wirtschaftskammer Salzburg in Kooperation mit dem Land Salzburg den Talente-Check kostenlos für alle Pflichtschüler der 7. und 8. Schulstufe im Klassenverband an. Dabei soll den Schülerinnen und Schülern in flächendeckenden Potenzialanalysen mit anschließenden Beratungsgesprächen an den Schnittstellen des Bildungssystems die Entscheidungsfindung für die weitere Bildungs- und Berufswahl erleichtert werden. Im Jahr 2020 fand dazu eine Evaluierung statt, welche den Talente-Check als wichtiges und notwendiges Element im Prozess der Bildungs- und Berufsorientierung (BBO) in Salzburg definierte“, informiert ÖVP-Wirtschaftssprecher LAbg. Hans Scharfetter.

 

„Der Talente-Check soll mit den Partnern flächendeckend auch für den Bereich der mittleren und höheren Schulen für den Jahrgang vor deren Abschluss (z. B. Matura) angeboten werden. Zusätzlich zum Talente-Check für Schüler der 7. und 8. Schulstufe bietet die Wirtschaftskammer daher in Kooperation mit dem Land Salzburg seit Jänner 2020 den Karriere-Check für angehende AHS-Maturanten mit der Möglichkeit zu klassenweiser Testung und Beratung an“, so Scharfetter weiter.

 

Jährlich € 400.000 für MINT-Offensive und EdTech Salzburg:

„Die MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind die Bereiche, in denen nach wie vor ein erheblicher Fachkräftebedarf in Salzburg besteht. Daher wurde im Jahr 2017 die MINT-Initiative Salzburg ins Leben gerufen und anschließend die Schlüsselmaßnahme „MINT Modellregion Salzburg“ aus dem IKT-Masterplan der Salzburger Landesregierung in die Umsetzung gebracht. Das Land Salzburg unterstützt die Vereine Einstieg und PeP sowie Awareness-Maßnahmen und MINT-Zukunftstage in allen Bezirken, um Jugendliche für diese Fächer zu begeistern. Zudem haben die MINT-Netzwerkpartner gemeinsam Schwerpunktthemen festgelegt, in denen sie bis 2023 Schlüsselmaßnahmen umsetzen wollen: diese erstrecken sich von einer verstärkten Einbindung der Jugendlichen, über den Ausbau und die Stärkung der außerschulischen Lernorte, bis hin zur Qualitätssicherung in der Kooperation zwischen den Schulen und den MINT-Anbietern und der Forcierung der Elternarbeit. Eine weitere Maßnahme zur Stärkung der MINT-Kompetenzen wird die Ausstattung von 20 Salzburger Volksschulen mit dem „Robo-Wunderkind-Koffer“ im Rahmen der Ausschreibung der innovativen Beschaffung des Bundes sein. Damit kann buchstäblich spielend schon bei den Jüngsten die Begeisterung für MINT-Fächer geweckt werden“, so der ÖVP-Wirtschaftssprecher abschließend.

Mag. Hans Scharfetter

Klubobmann-Stv.

Kontakt Artikel von: Mag. Hans Scharfetter
Copyrights © 2021 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.