Bewusstseinsbildung für Umwelt- und Naturschutz in den Schulen stärken

15.May 19

„Österreichs Jugend ist für das Thema Umwelt- und Naturschutz derzeit so sensibilisiert wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Wir sollten dieses gesteigerte Interesse nutzen und die Bewusstseinsbildung für dieses wichtige Thema in unseren Schulen ausbauen und damit auch zusätzliche Diskussionsplattformen bieten“, meint ÖVP-Umweltsprecher LAbg. Bgm. Simon Wallner, der dazu auch einen Landtagsantrag eingebracht hat.

Ein wesentlicher Teil einer aktiven und nachhaltigen Klimapolitik besteht sicher darin, dass Menschen bereits in jungen Jahren für die Wichtigkeit der Themen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit sensibilisiert werden und sich auf verschiedenste Art und Weise eingehend damit auseinandersetzen.

„Hier kommt sicher unseren Schulen eine besondere Verantwortung zu. Gerade im Schulbereich können und werden in vielen verschiedenen Bereichen Maßnahmen ergriffen, um eine nachhaltige Klimapolitik voranzutreiben und Schülerinnen und Schüler noch mehr dafür zu begeistern. Viele Schulen setzen hier beispielsweise im Rahmen von Projekten entsprechende Schwerpunkte. Wichtig wäre zudem auch eine stärkere Verankerung des Themas Umwelt- und Klimaschutz und Nachhaltigkeit in den Lernzielen und Lerninhalten, für die der Bund kompetenzrechtlich zuständig ist“, meint Wallner abschließend.

Bgm. Ing. LAbg. Simon Wallner

Ing. Simon Wallner

LAbg. Bgm.

Kontakt Artikel von: Ing. Simon Wallner

Meldungen zu Umwelt, Bildung

KO Mag. Daniela Gutschi
ÖVP-Sozialsprecherin Klubobfrau Mag. Daniela Gutschi: Daniela Gutschi
SPÖ-Vorschlag nach bezahlten Praktika in der "Pflegeausbildung ist unausgegoren Praktische Erfahrungen sind zentraler Bestandteil der Ausbildung – Qualität der Praktikumsplätze ist wichtiger als eine allfällige Bezahlung" mehr
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.