Bildungsministerin muss für ordentliche Ausstattung der Bundesschulen sorgen

Bauliche Mängel und gekürzte Stunden gehen auf Kosten der Schülerinnen und Schüler

17.May 16

„Es ist ein für den Bildungsstandort Österreich unhaltbarer Zustand, dass immer mehr Bundesschulen durch den vom Bildungsministerium verordneten Sparkurs baulich, aber auch in Hinblick auf ihre Ausstattung teilweise bei weitem nicht mehr dem Standard der Zeit entsprechen. Auch die Kürzungen von Schulstunden und vor allem von Vorbereitungsstunden auf die Matura gehen eins zu eins auf Kosten der Schülerinnen und Schüler, die zudem mittlerweile oft auch bedenklichen hygienischen Zuständen ausgesetzt sind. Der Salzburger Landtag hat auf Antrag der ÖVP bereits vor einem Jahr einstimmig vom Bundesministerium ein Ende dieses Kahlschlages gefordert, passiert ist leider von Seiten des Ministeriums nichts – ganz im Gegenteil: die Situation scheint sich weiter verschärft zu haben“, kritisiert ÖVP-Bildungssprecherin LAbg. Martina Jöbstl.

„Der Bund ist gefordert, dem Vorbild der Länder und Gemeinden zu folgen. Die in deren Zuständigkeitsbereich fallenden Pflichtschulen sind im Vergleich zu den Bundesschulen modern und den Anforderungen der heutigen Zeit entsprechend ausgestattet. Ich verstehe den berechtigten Unmut der  Eltern- und Schülervertreter, die sich gegen die Zustände, die teilweise in Bundesschulen herrschen, zur Wehr setzen. Die Bildungsministerin ist gefordert, hier endlich Abhilfe zu schaffen“, so die ÖVP-Bildungssprecherin abschließend.

Mag. LAbg. Martina Jöbstl

Mag. Martina Jöbstl

LAbg.

Kontakt Artikel von: Mag. Martina Jöbstl

Meldungen zu Bildung

Mag. LAbg. Martina Jöbstl
Viele Schritte zur Optimierung des Bildungssystems wurden gesetzt Martina Jöbstl
Verwaltungsreformen umgesetzt, Angebot und Unterstützungsformen ausgebaut mehr
Mag. LAbg. Martina Jöbstl
Finanzierung ganztägiger Schulformen auch künftig sichern Martina Jöbstl
Bund darf sich hier nicht aus der Verantwortung stehlen mehr
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.