Bürgermeisterwechsel in Kleinarl

Nach fast 20 Jahren an der Spitze der Gemeinde Kleinarl übergibt Max Aichhorn das Amt des Bürgermeisters an seinen Nachfolger Wolfgang Viehhauser. An seinem 70. Geburtstag Ende Juli hat sich der langjährige Ortschef in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

03.Aug 18

„36 Jahre in der Gemeindepolitik sind genug. Wir haben in dieser Zeit sehr viel für Kleinarl erreicht, zahlreiche Projekte umgesetzt und ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich einen gut funktionierenden Ort an meinen Nachfolger übergebe“, kommentiert der langjährige Bürgermeister Aichhorn sein Wirken für die Pongauer Gemeinde.

 

Große Herausforderungen für die Zukunft

„Es ist gut zu wissen, eine Gemeinde übernehmen zu dürfen, die solide Finanzen aufweist. Dennoch sind die Herausforderungen für die Zukunft groß, die wir - wie bisher - lösungsorientiert und gemeinsam mit allen Fraktionen angehen werden, um den Ort positiv weiter zu entwickeln“, freut sich der neue Bürgermeister auf die anstehenden Aufgaben. Die Aufstockung des Kindergartens mit neuem Probelokal für die Musikkapelle, die Errichtung bzw. Fertigstellung des Radweges nach Wagrain und verschiedene Hochwasserprojekte stehen ganz oben auf der Agenda.

 

Vereine als Rückgrat der Gemeinde

Als Rückgrat der Gemeinde sieht Viehhauser die zahlreichen Vereine im Ort. Der leidenschaftliche Ausdauersportler (Skitouren/Radfahren) ist selber seit vielen Jahren Trainer im örtlichen Skiclub und ist begeistert vom Einsatz der Kinder und Jugendlichen. „Funktionierende Vereinsstrukturen sind unverzichtbar für einen Ort und fördern die Zusammenarbeit und das Miteinander aller Altersgruppen“, freut er sich über ein reges Vereinsleben im Ort.

 

Prozess - Agenda 21

Derzeit durchläuft die Gemeinde Kleinarl einen Agenda-21-Prozess, um gemeinsam mit den Kleinarler Bürgern die Ziele für die weitere Entwicklung von Kleinarl zu definieren und den Ort „enkelfit“ weiter zu gestalten. „Ein großes Anliegen ist es auch, wieder mehr junge Leute zur politischen Arbeit zu motivieren, die aktiv an der Gestaltung des Ortes mitwirken,“ denkt der neue Bürgermeister bereits an die nächste Generation im Ort.

Wolfgang Viehhauser ist gelernter Elektriker, Unternehmer und studierter Touristiker und seit 14 Jahren Teil der Kleinarler Gemeindevertretung. Der 45-Jährige ist Vater von 3 Kindern und betreibt gemeinsam mit seiner Frau einen Tourismusbetrieb in Kleinarl.

Copyrights © 2018 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.