Das Land Salzburg lässt die Tourismuswirtschaft nicht im Stich

Maßnahmenpaket bringt wichtige Unterstützung in einer schwierigen Zeit

27.May 20

„Die Corona-Krise hat Salzburgs Tourismus, eine der zentralen Stützen unserer Wirtschaft, stark getroffen. Trotz erster wichtiger Öffnungsschritte ist die Unsicherheit in den Betrieben nach wie vor groß. Land und Bund lassen in dieser schwierigen Situation die Branche nicht im Stich. Bereits Anfang Mai hat daher Landeshauptmann Tourismusreferent Wilfried Haslauer ein Maßnahmenpaket präsentiert, um den heimischen Tourismus zu unterstützen, Liquidität in der Branche zu erhalten und wieder mehr Optimismus und Zuversicht zurückzubringen. Die Wiederöffnung der Grenzen, vor allem zu Deutschland, aber auch das schrittweise ´Hochfahren´ des Kulturbetriebs, allen voran der Salzburger Festspiele, wird eine weitere Entspannung in der Tourismusbranche bringen“, zeigt sich ÖVP-Tourismussprecher KO-Stv. Hans Scharfetter optimistisch.

„Wir sollten uns daher zunächst die Wirkung der getroffenen Maßnahmen ansehen und diese zum richtigen Zeitpunkt gegebenenfalls adaptieren, bevor wir nach dem Gießkannenprinzip hunderte Millionen Euro, die zudem auch budgetär nicht darstellbar sind, ausschütten, wie heute von der FPÖ gefordert“, so Scharfetter weiter.

„Herzstück des Tourismuspakets des Landes ist neben den konkreten Hilfen für die Betriebe eine große Marketingoffensive durch die Salzburg Land Tourismus GmbH (SLTG). Sie zielt angesichts der derzeitigen Rahmenbedingungen stark auf inländische Gäste ab und soll die Lust auf Urlaub im Bundesland Salzburg wecken. Unser Land hat dafür die besten Voraussetzungen und bietet dem inländischen Gast ein breites und attraktives Angebot. Zudem wird nach der Grenzöffnung vor allem auch unser wichtigster Tourismusmarkt Deutschland in den Fokus unserer Bemühungen treten“, kündigt Scharfetter an.

„Darüber hinaus müssen wir die Liquidität der Tourismus-Betriebe in dieser schwierigen Phase stärken bzw. erhalten. Konkret werden den Betrieben die im Juni fälligen Tourismusbeiträge gestundet und diese gleichzeitig vom Land den Tourismusverbänden vorfinanziert, damit die Handlungsfähigkeit der TVB´s erhalten bleibt. Darüber hinaus wird die Überbrückungsfinanzierung der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) vom Land kräftig unterstützt, indem für die gesamte Laufzeit die gesamten Zinsen für die Haftungskredite übernommen werden“, erläutert Scharfetter.

„Die Situation im Tourismus ist durchaus angespannt, aber es gibt guten Grund für Optimismus auch in Hinblick auf die kommende Sommersaison. Mit Unterstützung von Land und Bund werden wir diese Krise meistern“, ist Scharfetter überzeugt.

Mag. Hans Scharfetter

Klubobfrau-Stv.

Kontakt Artikel von: Mag. Hans Scharfetter

Meldungen zu Wirtschaft, Tourismus

Salzburger Flughafen ist unverzichtbar für Wirtschaft und Tourismus Hans Scharfetter
SPÖ-Vorschlag einer Unternehmensanleihe ist wirtschaftlich kontraproduktiv mehr
LGF Mag. LAbg. Wolfgang Mayer
Qualitätstourismus wird gestärkt Wolfgang Mayer
Schwellenwert für Beherbergungsgroßbetriebe halbiert, Umgehungskonstruktionen werden verhindert mehr
Copyrights © 2020 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.