Göriach im Lungau: Bürgermeister Reinhard Radebner verabschiedet sich in den Ruhestand und tritt nach 22 Jahren als Bürgermeister zurück.

07.Apr 21

Der Gemeinde Göriach steht nach 22 Jahren ein Bürgermeisterwechsel bevor. Mag. Reinhard Radebner tritt im Juli 2021 von seinem Amt zurück – daher ist eine Bürgermeisterdirektwahl in der kleinen Lungauer Gemeinde notwendig. Die 47-jährige Waltraud Grall wurde von der ÖVP einstimmig nominiert und stellt sich der Wahl um die Nachfolge von Langzeitbürgermeister Radebner. Reinhard Radebner war 22 Jahre Mitglied in der Gemeindevertretung. In seiner Zeit langen Zeit der Verantwortung – seit 1999 – wurden zahlreiche Projekte umgesetzt, wie z.B. der Neubau eines Infrastrukturhauses, die Sanierung der Volksschule, die Umstellung auf EDV,  der Neubau der Feuerwehr-Zeugstätte, die Sanierung von Gemeindehaus, Probelokal und Kindergarten oder die Errichtung der Wohnanlage Fern, um nur einige zu nennen.

 

„Mit Reinhard Radebner scheidet der derzeit Dienstälteste Bürgermeister, ein geachteter und wertvoller Partner aus unseren Reihen aus. Er stand stets für ein gutes Miteinander und seine Arbeit ist parteiübergreifend über die Gemeindegrenzen hinaus anerkannt. Unter anderem ist er ein angesehenes Vorstandsmitglied im Lungauer Regionalverband, Obmann-Stellvertreter des Reinhalteverbandes Zentralraum Lungau und Vorstandsmitglied des Tourismusverbandes Tourismus Lungau Salzburger Land und war stets um gute Zusammenarbeit zwischen den 15 Orten bemüht. Besonders waren ihm die Anliegen der kleineren Kommunen ein wichtiges Anliegen. Mit ihm geht ein menschlich wertvoller Kollege in den Ruhestand, dessen Stimme nicht nur im Bezirk, sondern auch im Land Salzburg Gewicht hatte. Wir bedanken uns bei unserem Kollegen herzlich und wünschen ihm einen schönen Ruhestand bei bester Gesundheit! Natürlich freut es uns sehr, dass wir mit Waltraud Grall eine engagierte Frau als Kandidatin gefunden haben“, so der Bezirksobmann der Lungauer Volkspartei Manfred Sampl.

 

„Nach 22 Jahren Gemeindepolitik ist die Zeit für einen Wechsel in Göriach reif. Das kann man nur machen, wenn die Übergabe geordnet abläuft. Mit Waltraud Grall hat sich meine absolute Wunschkandidatin bereit erklärt für das Amt zu kandieren. Ich kenne sie seit Jahren und bin überzeugt, dass sie die fachliche und menschliche Qualifikation für die Ausübung dieses Amtes mitbringt. Persönlich blicke ich dankbar auf 2 arbeitsreiche Jahrzehnte zurück und ich gehe zufrieden in den Ruhestand“, so der scheidende Bürgermeister Radebner.

 

Waltraud Grall  freut sich sehr über die einstimmige Nominierung der ÖVP-Göriach und wird die Kandidatur „mit großem Respekt übernehmen“. „Ich bedanke mich für das große Vertrauen der Göriacher Volkspartei. Als langjährige Gemeindebedienstete bin ich mit den Abläufen in der Gemeinde vertraut und kenne die Wünsche und Anliegen der heimischen Bevölkerung. Es stehen eine Reihe von wichtigen Projekten an und ich möchte im Falle meiner Wahl den Weg des guten Miteinanders in unserer Gemeinde fortsetzen und werde mich mit Freude für eine positive Entwicklung unseres Dorfes einsetzen“, so Waltraud Grall.

Bgm. Ing. LAbg. Manfred Sampl

Ing. Manfred Sampl

Bezirksobmann Lungau / LAbg. / Bgm.

Kontakt Artikel von: Ing. Manfred Sampl
Copyrights © 2021 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.