Ländliches Wegenetz ist in einem sehr guten Zustand

Bericht des Fonds zur Erhaltung des ländlichen Straßennetzes (FELS) 2015 zeigt die erfolgreiche Arbeit eindrucksvoll auf

14.Sep 16

„Das ländliche Wegenetz in Salzburg umfasst einen Gesamtumfang von 3.073 Kilometern mit über 1000 Brücken. Der ´Fonds zur Erhaltung des ländlichen Straßennetzes (FELS)´ kümmert sich seit Jahrzehnten um diese wichtigen ´Lebensadern´ in den Regionen. Allein im Jahr 2015 wurden dafür mehr als 10 Millionen Euro aufgewendet. Gut investiertes Geld, das dazu beiträgt, auch etwas abgelegene Regionen des Landes und die dort lebende Bevölkerung mit einer guten Infrastruktur zu versorgen. Zusätzlich profitieren auch die Tourismuswirtschaft und unsere tausenden Gäste von einem funktionierenden Wegenetz am Land“, so ÖVP-Gemeindesprecher LAbg. Manfred Sampl zum Fondsbericht des ´FELS`, der heute im Landtag behandelt wurde.

Ein funktionierendes Wegenetz bildet die zentrale ´Lebensader´ für den ländlichen Raum und ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft der Regionen. Gute Erreichbarkeit ist die Grundlage für Arbeit, Leben und Tourismus im Land Salzburg. Allein im Berichtszeitraum 2015 wurden vom FELS 1.144 Kilometer Fahrbahnen saniert und 57 Brücken in Stand gesetzt. Mit über 341 Einzelmaßnahmen quer durch das Bundesland wurde das Wegenetz, das sich in Summe in einem sehr guten Zustand befindet, an den notwendigen Stellen saniert.

„In den letzten 30 Jahren haben sich der FELS und der ländliche Wegebau zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Die Salzburger Volkspartei bekennt sich zum ländlichen Raum und es ist gut zu wissen, dass den Menschen in den Salzburger Regionen ein intaktes Wegenetz in ihren Heimatgemeinden geboten werden kann“, so Sampl abschließend.

Bgm. Ing. LAbg. Manfred Sampl

Ing. Manfred Sampl

Bezirksobmann Lungau / LAbg. / Bgm.

Kontakt Artikel von: Ing. Manfred Sampl
Copyrights © 2021 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.