Land gibt Mittel für Tribünenausbau im Landessportzentrum Rif frei

Insgesamt 3,8 Millionen Euro werden in zeitgemäße Sportinfrastruktur investiert

29.Mar 17

„Das Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg in Rif (ULSZ), seit 1995 im Eigentum des Landes, ist als Zentrum für den Leistungs- und Breitensport aus unserem Land nicht mehr wegzudenken. Das Land investiert nun gemeinsam mit dem Bund insgesamt 3,8 Millionen Euro in die Erneuerung der Sportinfrastruktur. Konkret soll die 30 Jahre alte Tribüne und das Zielgelände am Areal der Leichtathletikanlage umgebaut und mit zusätzlichen Büroräumlichkeiten und Infrastrukturbereichen ausgestattet werden. Das Land hat für seinen Anteil von 1, 8 Millionen Euro nun grünes Licht gegeben“, freut sich ÖVP-Sportsprecherin LAbg. Michaela Bartel.

„Für tausende Sportlerinnen und Sportler ist das Landessportzentrum Rif erste Anlaufstelle, wenn es um professionelle Betreuung, Beratung und Trainingsmöglichkeiten geht. Im November 2015 wurde die ´10 Millionen Marke´ in Rif geknackt. Seit Bestehen des Zentrums haben also 10 Millionen Sportlerinnen und Sportler die Einrichtung besucht.  Mehr als 400.000 Sportlerinnen und Sportler trainieren regelmäßig in Rif, Tendenz steigend. Ihnen die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu Verfügung zu stellen, ist Aufgabe der Politik, der wir mit dem aktuellen Sanierungs- und Umbauprojekt auch nachkommen“, meint Bartel abschließend.

Michaela Bartel

LAbg.

Kontakt Artikel von: Michaela Bartel

Meldungen zu Sport

Sauberer Sport Thema im Salzburger Landtag Michaela Bartel
Es werden weitere Maßnahmen zur Dopingprävention gesetzt mehr
Novelle des Schischulgesetzes überträgt weitere Aufgaben an den Schilehrerverband Hans Scharfetter
Instanzenweg und Rechtsschutz für neue Bewerber bleiben unangetastet mehr
Copyrights © 2022 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.