Landesbudget 2020: Ressortschwerpunkte LH Dr. Wilfried Haslauer

29.Oct 19 Wilfried Haslauer

Fachkräfteausbildung weiter voranbringen

„Lehre und Meister genießen wieder weit mehr Ansehen als noch vor einigen Jahren.
Gerade jetzt braucht es daher wesentliche Unterstützung, damit der positive Trend der
Vorjahre nicht wieder abreißt und der Arbeitsmarkt gestärkt wird“, erklärt
Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Dafür wird das Budget für arbeitsmarktpolitische
Maßnahmen um rund 1,35 Millionen Euro erhöht. „Denn gute Kennwerte in der dualen
Ausbildung zu haben, heißt Vorsorge für genügend Fachkräfte in der Wirtschaft zu
treffen und das wiederum stärkt nachhaltig den Arbeitsmarkt“, erläutert
Wirtschaftsreferent Haslauer das erklärte Ziel, Salzburg zum lehrlingsfreundlichsten
Bundesland in Österreich zu entwickeln.


Forschung und Entwicklung als Motoren der Zukunft
Forschung und Entwicklung sind enorm wichtige Handlungsfelder zur Stärkung des
Wirtschaftsstandorts Salzburg und gelten als „Zukunftsmotoren“. Daher verfolgt die
Landesregierung weiterhin konsequent die Umsetzung der Wissenschafts- und
Innovationsstrategie Salzburg 2025 (WISS). Für die weitere Abarbeitung der in der WISS 2025 festgelegten Arbeitspakete werden im Jahr 2020 zusätzliche Mittel in Höhe von rund einer Million Euro zur Verfügung gestellt. Zudem werden rund 600.000,- Euro zusätzlich in die Förderung betrieblicher Photovoltaikanlagen investiert, um weiterhin das Hauptziel des Eigenverbrauchs von Photovoltaikstrom am Ort der Erzeugung zu verfolgen.

Stärkung der Kultur- und Museumslandschaft
Salzburg ist ein inspirierendes, innovatives Kulturland, das einen idealen Nährboden für
Kunst- und Kulturschaffende, Kulturinstitutionen und kreative Produktionen bietet.
„Kunst und Kultur sind untrennbar mit unserer Identität verbunden und tragen
maßgeblich zu unserem Weltruf als Kulturland bei. Daher setzen wir mit dem Budget 2020 einen Schwerpunkt zur Stärkung der kulturellen Infrastruktur“, sagt Haslauer. So werden im Zuge des Museumbauprogramms im Salzburger Freilichtmuseum zwei Millionen Euro (Gesamtkosten: vier Millionen Euro) im kommenden Jahr zur Errichtung eines neuen Besucherzentrums investiert. Projektentwicklungskosten für die Alte als auch die Neue Residenz von rund insgesamt einer Millionen Euro sowie ein mögliches Fotomuseum sind eingeplant. Darüber hinaus werden das Keltenmuseum in Hallein, das Mesnerhaus Rauris oder die Festung Kniepass in Unken weiterentwickelt.
 

Wilfried Haslauer

Dr. Wilfried Haslauer

Landesobmann Landeshauptmann

Kontakt Artikel von: Dr. Wilfried Haslauer

Meldungen zu Finanzen

Landesbudget 2020: „Spitals-Offensive und Ausbau der Gesundheitsversorgung bleiben Schwerpunkt“
Die in den vergangenen Jahren gestartete Neubau- und Sanierungsoffensive in den Salzburger Spitälern wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt und findet im Budget 2020 seinen Niederschlag. mehr
LAbg. Wolfgang Pfeifenberger
Rechnungsabschluss 2018 zeigt: Der Budgetkurs des Landes stimmt Wolfgang Pfeifenberger
Schuldenabbau wird konsequent fortgesetzt – gleichzeitig werden wichtige Investitionen getätigt mehr
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.