Möglichkeit zur Entnahme von Problemwölfen ist eine richtige Entscheidung!"

22.Jul 21

Seine volle Unterstützung für die heute von der Landesregierung festgelegte zukünftige Vorgehensweise im Umgang mit Problemwölfen bekräftigte Landwirtschaftssprecher und Bürgermeister Hans Schnitzhofer. „Diese Entscheidung war sicher keine einfache, aber aus der Sicht der betroffenen Landwirte war hier einfach dringender Handlungsbedarf gegeben. Es ist zu begrüßen, dass im äußersten Fall die Entnahme eines Wolfes, selbstverständlich unter Einhaltung des Jagdrechts, auf dem Verordnungsweg und nach Maßgabe der notwendigen Voraussetzungen, ermöglicht wird“, so Schnitzhofer.

„Hinkünftig müssen nach einem bestätigten Riss für die Beurteilung „Problemwolf“ folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Herdenschutzmaßnahmen müssen entweder überwunden worden sein oder unzumutbar gewesen sein, das Gebiet zur Entnahme sowie der Riss werden sachverständig beurteilt und festgelegt und als Frist für die Entnahme werden vier Wochen vorgesehen. Gleichzeitig wird eine schnelle Soforthilfe in Form von vorübergehenden Herdenschutzmaßnahmen für die betroffenen Landwirte angeboten, die über das Notfallteam des „Österreichzentrums Bär, Wolf und Luchs“ angefordert werden kann“, so Schnitzhofer weiter, der ausdrücklich begrüßt, dass eine entsprechende Maßnahmenverordnung nun für zwei Wildregionen im Pinzgau (Kaprun-Fusch, Rauris) bzw. Pongau (Gastein-West) erarbeitet wird.

„Salzburg hat bereits vor zwei Jahren dank dem unermüdlichen Einsatz von Landesrat Sepp Schwaiger mit dem Wolfsmanagementplan bekräftigt, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Vorkommen des Wolfes auszusehen hat und hat damit österreichweit auch eine Vorreiterrolle eingenommen. Mein Dank gilt hier wirklich allen Beteiligten, allen voran unserem Landeshauptmann Wilfried Haslauer, die sich seitdem in dieser wirklich komplexen und vor allem auch emotional aufgeladenen Thematik für eine für alle Seiten vertretbaren Lösung eingesetzt haben“, so Schnitzhofer abschließend.

 

Bgm. Ing. LAbg. Johann Schnitzhofer

Ing. Johann Schnitzhofer

LAbg. Bgm. BO-Stv.

Kontakt Artikel von: Ing. Johann Schnitzhofer
Copyrights © 2021 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.