Neubau des Hauses der Volkskulturen im Zeit- und Kostenplan

Neues Gebäude wird im heurigen September offiziell eröffnet

28.Jun 17

„Der Neubau des Hauses der Volkskulturen in Salzburg Nonntal ist erfreulicherweise im Zeit- und Kostenplan. Das Gebäude wird im September des heurigen Jahres offiziell eröffnet werden. Damit bekommen das Referat für Volkskultur und auch  die Dachverbände der volkskulturellen Vereine eine zeitgemäße Unterkunft“, berichtet ÖVP-Klubobmann-Stv. LAbg. Josef Schöchl von der Beantwortung seiner heutigen Landtagsanfrage an Landesrat Heinrich Schellhorn.

„Der Neubau eines „Hauses der Volkskulturen“ wurde auf Grund des vorherrschenden akuten Platzmangels notwendig. Nach dem Vorbild anderer Bundesländer soll ein eigenes Gebäude entstehen, welches sowohl das Referat für Volkskultur als auch die großen volkskulturellen Dachverbände wie zum Beispiel den Landesblasmusikverband etc. beherbergen soll. In einem anonymisierten Verfahren hat sich die Jury im März 2014 für das Projekt von Architekt Max Rieder entschieden. Der Neubau wird auf einem Grundstück an der Zugallistraße nördlich des Petersbrunnhofs errichtet. Die Baukosten wurden auf ca. 4.821.000 Euro geschätzt und werden, wie wir heute erfahren haben, auch eingehalten“, so Schöchl abschließend.

Im Foto: LAbg. Josef Schöchl vor der Baustelle des neuen Hauses der Volkskulturen

BO KO-Stv. HR Dr. Josef Schöchl

HR Dr. Josef Schöchl

Bezirksobmann Flachgau / Klubobfrau-Stv.

Kontakt Artikel von: HR Dr. Josef Schöchl

Meldungen zu Kultur

Silvester tierfreundlich feiern - gelebten Tierschutz praktizieren Josef Schöchl
"Denken wir an Silvester auch an unsere Tiere und gestalten wir den Jahreswechsel tierfreundlich" mehr
BO KO-Stv. HR Dr. Josef Schöchl
Neubau des Hauses der Volkskulturen im Zeit- und Kostenplan Josef Schöchl
Neues Gebäude wird im heurigen September offiziell eröffnet mehr
Für Salzburg alles geben
Für Salzburg alles geben. Wilfried Haslauer
Für Wirtschaft, Arbeit und Sicherheit alles geben. mehr
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.