Pflegeberuf weiter attraktiver machen

06.May 20

„Gerade die Corona-Krise hat einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig die Pflegeberufe für unser Gesundheitssystem sind. Daher hat die Landesregierung bereits lange vor Ausbruch der Pandemie mit der Pflegeplattform eine Offensive zur Absicherung des Pflegesystems gestartet. Ein wichtiges Vorhaben dabei ist die Attraktivität des Pflegeberufs mit einem Bündel an Maßnahmen zu steigern und mehr Menschen für dieses Berufsfeld zu gewinnen. Es sollte daher die sehr erfolgreiche Imagekampagne, die in Salzburg umgesetzt wurde, österreichweit ausgerollt werden. Zudem wollen wir uns um einen zweiten Standort für eine `Pflege-BHS´ - neben St. Margarethen im Lungau - für das Bundesland Salzburg bemühen und werden auch im Gehaltssystem weitere Verbesserungen umsetzen“, so ÖVP-Klubobfrau Sozialsprecherin LAbg. Daniela Gutschi in der heutigen Ausschussdebatte im Landtag.

„Im sehr komplexen Gehaltssystem der Pflegeberufe, die durch die unterschiedlichen Ausbildungsvarianten und Einsatzbereiche der Pflegemitarbeiterinnen und -mitarbeiter begründet sind, wollen wir AbsolventInnen der Pflegeausbildung auf der Fachhochschule bei Berufseinstieg in ein höheres Einkommensschema einstufen. Wir halten das für die bessere und für die Betroffenen auf lange Sicht auch viel attraktivere Variante, als Vorschläge in Richtung Praktikaentgelt für diese Gruppe in den Ausbildungsjahren. Weiters werden jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Corona-Krise besonders gefordert waren, mit einer Sonderprämie entschädigt“, führt Gutschi aus.

„Das Gehaltssystem im Pflegebereich ist in Summe betrachtet nicht unattraktiv, dennoch gibt es immer wieder Teilbereiche und Sondersituationen, in denen wir nachbessern müssen und das machen wir auch. Darüber hinaus ist die Attraktivität eines Berufs aber auch durch andere Parameter wie Arbeitsbedingungen, Jobgarantie oder Krisensicherheit definiert. Wir werden alles daran setzen, auch künftig ausreichend Pflegepersonal zur Verfügung zu haben“, so die ÖVP-Klubobfrau abschließend.

 

Copyrights © 2020 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.