Pflegeoffensive ist längst im Gang

Absicherung des Pflegesystems nimmt eine zentrale Rolle im Arbeitsübereinkommen der Landesregierung ein

06.Nov 18

"Eine Pflegeoffensive unter Einbindung zahlreicher Expertinnen und Experten ist längst im Gang, das Thema Pflege und Betreuung, sowie die Absicherung des Pflege- und Gesundheitssystems nehmen eine zentrale Rolle im Arbeitsübereinkommen der Landesregierung ein. Wir setzen hier eine Reihe von Maßnahmen, diese werden auch von klaren budgetären Schwerpunktsetzungen untermauert“, so ÖVP-Klubobfrau Sozialsprecherin Daniela Gutschi zu den heutigen medialen Forderungen der Salzburger SPÖ. „Pflege und Betreuung sind zentrale Zukunftsthemen und daher bin ich grundsätzlich froh darüber, wenn sich möglichst viele Politiker quer durch alle Parteien damit beschäftigen. Der Unterschied ist nur, dass wir hier Fakten setzen“, so Gutschi weiter und fügt beispielhaft an:

 

„Allein im Jahr 2019 beträgt das Budget für die Pflege fast 200 Millionen Euro, eine Erhöhung gegenüber dem Jahr 2018 um 40 Millionen Euro. Damit können sowohl im Bereich der stationären Pflege als auch im mobilen Bereich viele Akzente und der weitere Ausbau des Angebots finanziert werden. Das kommt nicht nur den Pflegebedürftigen, sondern auch den pflegenden Angehörigen zugute. Der Ausbau der Ausbildungsplätze im Pflegebereich schreitet ständig voran. Seit 2013 wurden knapp 250 neue Plätze geschaffen. Aktuell wird beispielsweise in den Landeskliniken an einem neuen Hörsaal gearbeitet, die Fertigstellung ist mit Ende 2019 geplant. Ein Konzept für die baulichen Entwicklungsmöglichkeiten am Bildungscampus SALK steht gerade vor der Fertigstellung. Wichtig ist uns aber auch, dass Ausbildung nicht nur zentral in der Stadt Salzburg, sondern in den Regionen möglich ist und dass wir auch genügend Personal im Bereich der Langzeitpflege haben. Dazu wurden beispielsweise unlängst neue Ausbildungsplätze in Zell am See und in Schwarzach geschaffen. Zudem startet im Herbst 2019 am neuen FH-Campus in Schwarzach das Bachelorstudium “Gesundheits- und Krankenpflege. Im Budget 2019 ist rund eine Million für den weiteren Ausbau der Ausbildungsplätze vorgesehen. Hier soll vor allem ein Schwerpunkt im Bereich Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz gesetzt werden“, zeigt Gutschi auf.

 

„Mit der Einrichtung der Pflegeplattform erarbeiten wir gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Praxis Lösungen, um künftige Herausforderungen in der Pflege bestmöglich meistern zu können. In den unterschiedlichen Expertengremien – insgesamt 10 Arbeitsgruppen – beschäftigen wir uns mit Bereichen wie einer Bedarfserhebung, mit arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen bis hin zum Themenkomplex Digitalisierung in der Pflege. Unser Zugang ist auch hier: Fachliche Analyse des Ist-Zustandes, Erarbeitung eines Maßnahmenpakets gemeinsam mit Experten und schrittweise konsequente Umsetzung“, so ÖVP-Klubobfrau Daniela Gutschi abschließend.

KO Mag. Daniela Gutschi

KO Mag. Daniela Gutschi

Klubobfrau / LAbg.

Kontakt Artikel von: KO Mag. Daniela Gutschi

Meldungen zu Pflege

KO Mag. Daniela Gutschi
Ausbildungsplätze für Pflegekräfte werden weiter ausgebaut Daniela Gutschi
Insbesondere im Berufsfeld der Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz werden die Ausbildungsplätze aufgestockt mehr
KO Mag. Daniela Gutschi
Sicherheit geben - Gesundheits- und Pflegesystem nachhaltig absichern Daniela Gutschi
Herbsttagung des ÖVP-Landtagsklubs im Zeichen der Gesundheits- und Sozialpolitik mehr
KO Mag. Daniela Gutschi
Pflegeoffensive ist längst im Gang Daniela Gutschi
Absicherung des Pflegesystems nimmt eine zentrale Rolle im Arbeitsübereinkommen der Landesregierung ein mehr
Copyrights © 2018 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.