Salzburger Offensive zur Lehrlingsausbildung auf ganz Österreich ausrollen

07.Oct 19

„Salzburg hat sich auf Initiative von Landeshauptmann Wilfried Haslauer zum Ziel gesetzt, zum ´lehrlingsfreundlichsten´ Bundesland zu werden. Unter Einbindung zahlreicher Experten und der Sozialpartner wurde dazu ein Maßnahmenpaket erarbeitet, das nun Schritt für Schritt umgesetzt wird. Diesem Vorbild Salzburgs sollte der Bund folgen und bundesweit eine ähnliche Offensive zur Stärkung der Lehrberufe starten“, fordert ÖVP-Bildungssprecherin LAbg. Martina Jöbstl, die einen entsprechenden Landtagsantrag eingebracht hat, der am kommenden Mittwoch im Ausschuss verhandelt wird.

Schützenhilfe bekommt Martina Jöbstl in dieser Frage vom Bundesobmann der Jungen ÖVP, Landesrat Stefan Schnöll: „Das österreichische System der dualen Ausbildung ist ein Erfolgsmodell, um das uns viele Länder der Welt beneiden. Wir sehen aber auch, dass es immer schwerer wird, genügend Lehrlinge für die zahlreichen offenen Lehrstellen zu bekommen. Das wirkt sich natürlich in weiterer Folge auch auf die Anzahl von qualifizierten Fachkräften aus. In zahlreichen Branchen sind wir mittlerweile mit einem veritablen Fachkräftemangel konfrontiert. Ich begrüße daher ausdrücklich die Offensive von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und werde mich dafür einsetzen, dass die Stärkung der Lehre auch einen wichtigen Stellenwert im Regierungsübereinkommen einer neuen Bundesregierung einnimmt“, so Schnöll.

Ein Aspekt im Salzburger Paket zur Förderung der Lehre ist für Jöbstl besonders beachtenswert. „Wir müssen besonderes Augenmerk auf die Zielgruppe der Maturanten legen. Die Lehre nach der Matura absolvieren in Österreich nach Schätzung der Wirtschaftskammer derzeit nur circa 2 Prozent der jungen Menschen. Maturantinnen und Maturanten stellen daher ein erhebliches Potential für die Lehrausbildung dar. Es braucht hier sicher noch eine stärkere Information und Bewusstseinsbildung, um die Lehre als attraktive Alternative zu einem Studium noch stärker in den Fokus zu rücken, insbesondere in Hinblick auf die künftigen Chancen am Arbeitsmarkt“.

„Eine gute Lehrausbildung bedeutet einen erfolgsversprechenden Start für junge Menschen ins Berufsleben und eröffnet viele Chancen und Möglichkeiten für die weitere Berufskarriere. Bestens ausgebildete und hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das größte Kapital jedes Unternehmens. Wir müssen alles daransetzen, die Lehre wieder attraktiver zu machen und damit genügend Interessenten für den Lehrberuf zu bekommen“, sind sich Schnöll und Jöbstl einig.

 

Mag. LAbg. Martina Jöbstl

Mag. Martina Jöbstl

LAbg.

Kontakt Artikel von: Mag. Martina Jöbstl

Mag. Stefan Schnöll

Landesrat / JVP Bundesobmann

Kontakt Artikel von: Mag. Stefan Schnöll

Meldungen zu Bildung, Lehre

LT-Präs. Dr. Brigitta Pallauf
Funktionsweise des Föderalismus muss im Schulunterricht an Stellenwert gewinnen Brigitta Pallauf
Salzburgs Landtagspräsidentin Pallauf fordert konkretere Verankerung von Politischer Bildung in Lehrplänen mehr
Mag. LAbg. Martina Jöbstl
Schulen werden digital ausgebaut Martina Jöbstl
Fast alle Salzburger Schulstandorte sind bereits an schnelles Internet angebunden, Bund nimmt 200 Millionen Euro für Digitalisierung in die Hand mehr
Mag. LAbg. Martina Jöbstl
Digitale Schule wird weiter ausgebaut Martina Jöbstl
Bildungsministerium stellt 200 Millionen Euro zur Verfügung mehr
Copyrights © 2020 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.