Salzburger VP erreicht bestes Ergebnis bei Gemeindevertretungswahlen in der Geschichte der Zweiten Republik – historisches Ergebnis in der Stadt Salzburg.

24.Mar 19

Landesobmann LH Wilfried Haslauer,

Landesgeschäftsführer Wolfgang Mayer:

 

Salzburger VP erreicht bestes Ergebnis bei Gemeindevertretungswahlen in der Geschichte der Zweiten Republik – historisches Ergebnis in der Stadt Salzburg.

 

Haslauer: „Salzburger Volkspartei bleibt bestimmende Kraft in Salzburgs Gemeinden!“

 

  • Stichwahlsiege in der Stadt, Seekirchen, St. Johann, Elsbethen, Bad Hofgastein und Oberalm
  • Salzburger Volkspartei stellt von 96 Bürgermeistern
  • 1.153 von 2.134 möglichen Mandaten gehen an die Volkspartei – das ist der nochmalige Ausbau der absolute Mehrheit.

 

Landeshauptmann Wilfried Haslauer in einer ersten Reaktion:

„Vorweg möchte ich allen Kandidatinnen und Kandidaten gratulieren, die heute die Stichwahlen für sich entscheiden konnten. Das Ergebnis der Gemeindevertretungswahlen 2019 ist aus Sicht der Salzburger Volkspartei sehr erfreulich. Wir sind die klare Nummer 1 in Salzburgs Gemeinden. Danke an alle Kandidatinnen und Kandidaten, an alle Funktionärinnen und Funktionäre und an das großartige Team der Landespartei, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben. Dieser große Vertrauensbeweis ist ein Auftrag, dem sich die Salzburger Volkspartei und all ihre Kandidatinnen und Kandidaten in den nächsten Jahren mit ganzer Kraft stellen werden“, sagte der Landesobmann der Salzburger Volkspartei Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer.

Zum Ergebnis in der Stadt Salzburg sagt Haslauer: „Ich gratuliere Harry Preuner zu diesem historichen Erfolg und zur erneuten Wahl zum Bürgermeister der Stadt Salzburg. Ein schöner Vertrauensbeweis für seine bisherige Arbeit. Ich bin zuversichtlich, dass in dieser Konstellation nun eine große Chance besteht, die großen Zukunftsthemen, wie beispielsweise den Verkeher, gemeinsam anzupacken“.

Bestes Ergebnis in der Geschichte der 2. Republik

Die Gemeindevertretungswahlen 2019 sind in vielerlei Hinsicht bemerkenswert:

„Zum ersten Mal in der Geschichte ist die Salzburger Volkspartei die stärkste Fraktion im Gemeinderat der Stadt Salzburg. Mit einem errechneten Landeswert von 47,5 Prozent konnten wir das beste Ergebnis bei Gemeindevertretungswahlen in der Zweiten Republik erreichen. Von den 103 Mehrheiten in den 119 Salzburger Gemeinden (96 waren es 2014) erreichte die Salzburger Volkspartei in 18 die Zweidrittelmehrheit, in 61 die absolute und in 24 Gemeinden die relative Mehrheit. Mit deutlichem Vorsprung gingen auch die meisten Gemeindevertretungssitze an die Volkspartei - 1.153 von 2.134 möglichen Mandaten, also mit 54 Prozent deutlich mehr als die Hälfte. Mit nun 96 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister konnten wir außerdem das starke Ergbenis von 2014 (96 Bürgermeister) halten“, erläutert Landesgeschäftsführer Wolfgang Mayer das beeindruckende Ergebnis.

 

„Unser erklärtes Ziel für die Wahlen, dass die Salzburger Volkspartei auch in Zukunft die bestimmende, kommunalpolitische Kraft bleibt, konnten wir mehr als erreichen. Die Salzburger Volkspartei übernimmt auch zukünftig flächendeckend Verantwortung in allen Gemeinden. Danke an die zahlreichen Kandidatinnen und Kandidaten und an die Funktionärinnen und Funktionären für Ihren Einsatz. Man kann stolz auf diese Salzburger Volkspartei sein“, so Mayer abschließend.

LGF Mag. LAbg. Wolfgang Mayer

LGF Mag. Wolfgang Mayer

LAbg.

Kontakt Artikel von: LGF Mag. Wolfgang Mayer

Dr. Wilfried Haslauer

Landesobmann Landeshauptmann

Kontakt Artikel von: Dr. Wilfried Haslauer
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.