Tauernklinikum Mittersill – 50 Mio. Euro werden in den Gesundheitsstandort Pinzgau investiert

27.Apr 22

„Im Sommer 2020 konnten die Bauarbeiten beim Tauernklinikum Mittersill gestartet werden, womit in einem umfangreichen Gesamtprojekt massiv in den Gesundheitsstandort Pinzgau investiert wird. Es wird sowohl die Sanierung bzw. der Umbau des bestehenden Krankenhauses als auch die Errichtung eines Hubschrauberlandeplatzes und eines Rotes-Kreuz-Stützpunktes sowie der Bau eines Gesundheitszentrums umgesetzt. Wie viele Bauprojekte ist auch dieses Vorhaben von den derzeitigen starken Kostensteigerungen in der Bauwirtschaft betroffen. ÖVP-Gesundheitsreferent Christian Stöckl setzt das Projekt im Sinne einer bestmöglichen Gesundheitsversorgung des Bezirks dennoch fort, die zusätzlichen budgetären Mittel hat der Landtag heute freigegeben. Insgesamt werden damit über 50 Millionen Euro im Bezirk investiert“, freut sich der Pinzgauer ÖVP-Landtagsabgeordnete Michael Obermoser.

 

„Neben dem sanierten und umgebauten Krankenhaus wird am Standort auch ein Gesundheitszentrum als „Primärversorgungseinheit“ umgesetzt, mit dem die Gesundheitsversorgung mit mehreren niedergelassenen Medizinern für den Oberpinzgau weiter verbessert wird. Das Land Salzburg investiert hier in die Zukunft der gesamten Region“, so Obermoser.

BO KO-Stv. Bgm. Michael Obermoser

Michael Obermoser

Bezirksobmann Pinzgau / Klubobmann-Stv. / LAbg. / Bgm.

Kontakt Artikel von: Michael Obermoser
Copyrights © 2021 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.