Umfangreiche Covid-Hilfsmaßnahmen zeigen Wirkung

Beinahe Vollbeschäftigung in Salzburg

04.May 22

„Um die massiven Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt so gut wie möglich abzufedern, haben in erster Linie der Bund aber auch das Land Salzburg erhebliche finanzielle Mittel aufgewendet. Mit Stichtag 30. Juni 2021 beliefen sich die finanziellen Hilfsmaßnahmen, die das Land Salzburg in der Form von Zuschüssen, Sachleistungen und Haftungen bereitstellte, auf 94 Millionen Euro. Diese flossen in der Form von Zuschüssen beispielsweise für Schutzausrüstung für Sozialeinrichtungen, finanzielle Unterstützungen der Gemeinden, für verstärkte Tourismuswerbung sowie in Unterstützungsleistungen für Kleinbetriebe und die Landwirtschaft. Den Löwenanteil der Hilfspakete hat aber der Bund gestemmt, einschließlich der Haftungen sowie Steuer- und Abgabenstundungen wurden über 73 Milliarden Euro budgetiert. Diese umfangreichen finanziellen Hilfen haben Wirkung gezeigt: die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt haben sich sehr schnell erholt, obwohl durch den Ukrainekrieg neuerlich erhebliche Konjunkturrisiken bestehen“, berichtet ÖVP-Wirtschaftssprecher LAbg. Hans Scharfetter aus der heutigen Ausschusssitzung.

 

„Auch die aktuellen Arbeitsmarktzahlen Salzburgs im ersten Quartal 2022 belegen eindrücklich, wie schnell sich unsere Wirtschaft und vor allem der Arbeitsmarkt von einer der schwersten Krisen seit dem Zweiten Weltkrieg erholt haben. In Salzburg herrscht mit einer Arbeitslosenquote von 4 Prozent fast Vollbeschäftigung und unser Bundesland ist damit einmal mehr im Bundesländervergleich österreichweit auf Platz 1. Der Salzburger Arbeitsmarkt hat die durch die Pandemie ausgelöste Krise gut überstanden und wir wollen diesen sehr erfreulichen Positivtrend weiter unterstützen“, so Scharfetter abschließend.

Mag. Hans Scharfetter

Klubobmann-Stv.

Kontakt Artikel von: Mag. Hans Scharfetter
Copyrights © 2022 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.