Wechsel an der Spitze der JVP Salzburg

LAbg. Martina Jöbstl mit 98,4 Prozent der Delegiertenstimmen zur neuen JVP-Landesobfrau gewählt.

10.Nov 14 Im Bild (v.l.): Alt-Obmann Asdin El Habbassi, Obfrau Martina Jöbstl, Bundesobmann Sebastian Kurz und Generalsekretär Dominik Thauerböck

Im Bild (v.l.): Alt-Obmann Asdin El Habbassi, Obfrau Martina Jöbstl, Bundesobmann Sebastian Kurz und Generalsekretär Dominik Thauerböck

 

Am vergangenen Freitag fand im K.U.L.T. in Hof bei Salzburg der Landestag der Jungen ÖVP Salzburg statt. Dort wurde die jüngste Landtagsabgeordnete Österreichs, Martina Jöbstl, von den anwesenden 150 Delegierten zur neuen Landesobfrau gewählt. Jöbstl folgt damit auf Abg. z. NR Asdin El Habbassi, der im Oktober zum Obmann des Salzburger Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes gewählt wurde.

 

Das gesamte Team der Jungen ÖVP Salzburg und die Ehrengäste Sebastian Kurz und Wilfried Haslauer bedankten sich herzlich bei Asdin El Habbassi: „Asdin hat die JVP in den vergangenen drei Jahren mit vollem Engagement geführt. Die JVP hat in den Jahren seiner Obmannschaft an Einfluss in der ÖVP gewonnen. Mit mehr als 100 Gemeindevertretern, 3 Bürgermeistern, 1 Landtagsabgeordneten und 1 Nationalrat haben wir heute eine gewichtige Stimme innerhalb der Salzburger Volkspartei. Mit unserer Aktion ‚Schwarzfahrer‘ hat unser Landesvorstand einen wichtigen Beitrag geleistet, dass bereits im Herbst 2013 die Super s’cool-Card in Salzburg eingeführt wurde“, so die neugewählte Obfrau Martina Jöbstl, die El Habbassi das goldene Ehrenzeichen der Jungen ÖVP Salzburg überreichte.

 

Der neuen Landesobfrau steht ein engagiertes, junges Team zur Seite, das mit einem ebenso hervorragenden Ergebnis von den Delegierten gewählt wurde: Barbara Huber (Landesobfrau-Stv.): 95,2 Prozent, Johann Siller (Landesobfrau-Stv.): 98,4 Prozent, Christoph Bayrhammer (Landesobfrau-Stv.): 97,6 Prozent, Tobias Pürcher (Landesobfrau-Stv.): 97,6 Prozent, Barbara Mühlbacher (Landesmädchen- und Sportreferentin): 97,6 Prozent, Johannes Baumann (Burschen- und Ortsgruppenreferent): 97,6 Prozent, Michael Struber (Landesfinanzreferent): 97,6 Prozent, Magdalena Wimmer (Landesbildungsreferentin und Referentin für den ländlichen Raum): 96,8 Prozent, Krispin Kasinger (Organisationsreferent): 96,8 Prozent, Theresa Edtstadler, BA (Referentin für Arbeit und Wirtschaft): 96,8 Prozent, Jonathan Lainer (Kommunikationsreferent): 97,6 Prozent, Konstanze Schiestl (Politische Referentin): 96 Prozent.

 

Die neugewählte Landesobfrau bedankte sich bei ihrem Team und allen Delegierten für das große Vertrauen: „Ich freue mich schon sehr auf die Arbeit für die JVP in den kommenden drei Jahren. Gemeinsam mit meinem Team werde ich mein Augenmerk darauf richten, dass wir die Interessen der Salzburger Jugendlichen bodenständig und mit Hausverstand vertreten werden. Dabei ist es mir besonders wichtig, dass wir die Gemeinschaft in den Ortsgruppen weiter stärken, denn nur dort haben wir unser Ohr direkt bei den Salzburger Jugendlichen und können uns um ihre Anliegen kümmern. Als Landtagsabgeordnete werde ich die starke Stimme der Salzburger Jugendlichen sein und mich darum bemühen, dass die Bedürfnisse von uns Jungen in der täglichen politischen Arbeit nicht übersehen werden und direkt in die Entscheidungen im Landtag miteinfließen. Besonders am Herzen liegt mir eine bessere Kooperation der Bundesländer in Jugendthemen. Hier denke ich vor allem an eine regionale Ausweitung der Super s’SCHOOL-CARD, damit diese auch über die Landesgrenzen hinaus gültig ist. Darüber hinaus wird ein wichtiger Aspekt meiner politischen Arbeit der ländliche Raum sein. Es muss den Jugendlichen in allen Salzburger Bezirken möglich sein, nicht nur eine hervorragende Ausbildung zu bekommen, sondern diese auch in der jeweiligen Region einsetzen zu können. Auch die Schaffung von Eigentum muss jungen Menschen ermöglicht werden. Nur mit einem entsprechenden Arbeitsplatz und Wohnraum können sich Jugendliche in ihren Heimatgemeinden ein eigenständiges Leben aufbauen. Gemeinsam mit meinem Team gehe ich mit vollem Einsatz an die Arbeit“, sagt Jöbstl.

 

Ein herzliches Danke sprach Landesobfrau Jöbstl auch an das Team des JVP-Büros für die Organisation des Landestages aus und verabschiedete sich von Michaela Fletschberger, die 13 Jahre lang die gute Seele des JVP-Büros war: „Danke für deinen Einsatz für die JVP. Auch wenn du jetzt eine eigene Familie gründest, wirst du immer Teil unserer großen JVP-Familie bleiben.“ Gleichzeitig wurde ihre Nachfolgerin Katharina Radauer begrüßt, die nun gemeinsam mit LGF Josef Kraibacher im JVP-Büro für Fragen und Anliegen zur Verfügung steht.

Mag. LAbg. Martina Jöbstl

Mag. Martina Jöbstl

LAbg.

Kontakt Artikel von: Mag. Martina Jöbstl

Meldungen zu Jugend, Wahlen

Anschlag auf die Demokratie Wilfried Haslauer
Landeshauptmann Wilfried Haslauer sieht in diesem gezielten Hackerangriff einen Anschlag auf die Demokratie und nennt diesen Kriminalfall als Tiefpunkt österreichischer Wahlauseinandersetzung. mehr
Mag. LAbg. Martina Jöbstl
Salzburg wird lehrlingsfreundlichstes Bundesland. Martina Jöbstl
JVP begrüßt Maßnahmenpaket des Landes für eine attraktive Lehre. mehr
LH Haslauer unterstützt Entscheidung für Neuwahlen Wilfried Haslauer
Landeshauptmann Wilfried Haslauer unterstützt Entscheidung für Neuwahlen: „Bin dem Kanzler für seine Konsequenz sehr dankbar.“ mehr
Copyrights © 2019 & All Rights Reserved by Salzburger Volkspartei.